Sporerhof Geschichte - Seehausen am Staffelsee

  • Altes Bauernhaus Sporerhof

Geschichte des Sporerhofs

Erbaut 1860, bot der Sporerhof schon um 1880 den ersten Sommerfrischler Unterkunft, die nach der Einführung der Bahnlinie München - Garmisch-Partenkirchen das Oberland als Urlaubsregion entdeckten. Josef und Maria Sporer mußten 1888 nach einem Brand komplett renovieren und beherbergten auch weiterhin hauptsächlich wohlsituierte Stammgäste aus München.
ca. 1960 Gäste Sporerhof
Als Sohn Michael Sporer mit Frau Anneliese den Hof übernahm, kamen mehr und mehr auch neue "fremde" Gäste hinzu, wie z.B. die Puppenkünstlerin Käthe Kruse, die mehrere Urlaube auf dem Sporerhof verbrachte und deren Enkelsohn viel fotografierte, u.a. dieses Bild von 1959: Die Sporers mit den Kindern Christl und Annemarie. Ein großes Zimmer für 4 Personen mit Küchenbenutzung kostete damals 5 DM pro Nacht.
Familie Sporer 1959

Umgebaut und renoviert wurde immer wieder auf dem Sporerhof, v.a. mit Aufgabe der Landwirtschaft 1975. Die umfangreichste Renovierung haben gerade erst in 2009 Christl und Wulf Trinks mit den Kindern Konstantin, Niklas und Michaela geleistet, die seit den 90er Jahren den Sporerhof führen. So sind im Bauernhaus 7 Zimmer mit modernstem Komfort entstanden.

Seit drei Generationen steht der Sporerhof für Gastfreundschaft in familiärer Atmosphäre!

Familie Sporer 2009